« zurück

GOÄ: Ä370

Informationen lesen

Einbringung des Kontrastmittels zur Darstellung natürlicher, künstlicher oder krankhaft entstandener Gänge, Gangsysteme, Hohlräume oder Fisteln – gegebenenfalls intraoperativ –

Thema: Längenmessung Wurzelkanal

insgesamt: 1 Artikel

Der Text wurde erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

Der Text wurde erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

Allgemeine Informationen

Artikel drucken | Text zum Kopieren auswählen

Nicht berechnungsfähig in der Endodontie

Begründung des BMG

Kann zusätzlich zur Längenbestimmung eines Wurzelkanals mittels Nadelmessaufnahme zusätzlich auch die GOÄ 370 berechnet werden?

Ein Beschluss des GOZ-Ausschusses der LZK BW vom 24.07.2002 lautet:
Für das Einbringen von Guttaperchastiften oder Messinstru...

Anmeldung

Stopp! Wertvolle Informationen haben ihren Preis.
Denn es kostet Zeit, Mühe und Geld, sie zu beschaffen und aufzubereiten. Daher können wir Ihnen hier nur einen kurzen Ausschnitt aus einem Juradent-Text zeigen. Für die vollständige Nutzung aller Inhalte benötigen Sie einen Zugang. Ihre Vorteile...

Von Angelika Enderle, erstellt am 04.01.2012, zuletzt aktualisiert am 22.06.2012

Juradent-ID: 1373


Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
© Asgard-Verlag Dr. Werner Hippe GmbH, Siegburg.

nach oben

Artikel drucken | Text zum Kopieren auswählen