« zurück

GOÄ: Ä56

Informationen lesen

Verweilen, ohne Unterbrechung und ohne Erbringung anderer ärztlicher Leistungen – wegen Erkrankung erforderlich –, je angefangene halbe Stunde

Thema: Verweilgebühr

insgesamt: 1 Artikel

Der Text wurde erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

Der Text wurde erfolgreich in die Zwischenablage kopiert.

Allgemeine Informationen

Artikel drucken | Text zum Kopieren auswählen

Die GOÄ-Nr. 56 richtig anwenden

Die Verweilgebühr kann berechnet werden, wenn der Arzt aufgrund der speziellen Beschaffenheit des Krankheitsfalles mindestens eine halbe Stunde "untätig" bei einem Kranken verweilen muss und während dieser Zeit keine (zahn-)ärztliche(n) Leistung(en) – auch nicht bei einem ande...

Anmeldung

Stopp! Wertvolle Informationen haben ihren Preis.
Denn es kostet Zeit, Mühe und Geld, sie zu beschaffen und aufzubereiten. Daher können wir Ihnen hier nur einen kurzen Ausschnitt aus einem Juradent-Text zeigen. Für die vollständige Nutzung aller Inhalte benötigen Sie einen Zugang. Ihre Vorteile...

Von Angelika Enderle, erstellt am 29.08.2016, zuletzt aktualisiert am 12.09.2017

Juradent-ID: 3612


Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt.
© Asgard-Verlag Dr. Werner Hippe GmbH, Siegburg.

nach oben

Artikel drucken | Text zum Kopieren auswählen